Ausflugs- und Freizeittipps

Das Naturfreundehaus ist Ausgangspunkt und Mittelpunkt für vielfältige Aktivitäten. Hier kommen Wanderer, Familien, Sportler, Kulturinteressierte,  Gruppen oder auch Freunde der guten badischen Küche voll auf ihre Kosten. Nachfolgend bieten wir für die Planung eines Aufenthalts auf unserem Haus eine kleine Auswahl:

 

Schwarzenbach-Talsperre

Bildquelle Tourist-Info Forbach

Direkt vom Haus kann man über einen Fußweg zur Schwarzenbach-Talsperre wandern. Dauer ca. 2 Stunden. Der Weg ist für Kinderwagen ungeeignet. Gutes Schuhwerk ist zu empfehlen. Kinder die gut zu Fuß sind oder einen Träger dabei haben, können diesen Weg gut meistern.

Auf einer Höhe von 668,5 m ü. M., zwischen dem Murgtal und der Schwarzwaldhochstraße, an der L 83, liegt die Schwarzenbach – Talsperre. Mit einer Gesamtlänge von ca. 2 Km ist er der größte Stausee im Nord- und Mittelschwarzwald. Ein Rundweg von ca. 6,5 km, beginnend an der Staumauer, entlang am Nordufer und durch den Wald oberhalb des Südufers vermittelt einen Eindruck von der Größe des Sees. Über die Infotafeln an der Staumauer erfährt man Wissenswertes über die Entstehung des Sees. Einen eindrucksvollen Blick hat man von der Staumauer in das darunterliegende Tal. In unmittelbarer Nähe der Mauer lädt ein Bootsverleih zu einer Rundfahrt auf dem See ein. Baden und Schwimmen (auf eigene Gefahr)ist ein erfrischendes Erlebnis in der Sommerzeit. Angler können vor Ort oder in der Gemeinde Forbach eine Angelkarte erhalten.

Weiter Infos zu Freizeitaktivitäten rund um den See entnehmen Sie bitte dem Link

http://www.forbach.de/inhalte/tourismus/tourismussehenswuerdigkset.html

Technischen und geschichtlichen Informationen über die Schwarzenbach-Talsperre und das angeschlossene Rudolf- Fett-Wiesen Werk in Forbach, können Sie aus der PdF Datei der Denkmalpflege Baden- Württemberg, aus dem Heft 3/2012, 41 Jahrgang, erstellt von Daniel Keller, Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 26, entnehmen. Die von der Denkmalpflege Baden-Württemberg dankend zur Verfügung gestellt wurde.

Angebote für Familien:

 

Luchspfad:

Luchspfad kleinMit dem Auto gelangt man über Herrenwies  nach Sand/ Mehliskopf. Von dort in Richtung Baden-Baden bis zur Plättig. Dort ist der Startpunkt zum Luchspfad. Auf einem Rundwanderweg finden sich viele interessante Stationen und Aufgaben rund um den Luchs. Der Weg ist großteils gut mit Kindern zu gehen – allerdings nicht mit  Kinderwagen. Etwa 3 Stunden sollte man einplanen. Es gibt auch Möglichkeiten zum abkürzen.

http://www.naturparkschwarzwald.de/sport-erlebnis/erlebnispfade/luchspfad_baden_baden/luchs_pfad/index_html

 

 

 

Freizeitpark beim Mehliskopf

Im Winter ein vielbesuchter Skihang, bietet der Mehliskopf im Sommer mehrere kurzweilige Aktivitäten und Attraktionen. Eine recht flotte Sommerrodelbahn und ein Baumwipfel-Kletterpark sind einen Abstecher wert.

Bobbahn  klein

http://www.mehliskopf.de/

Naturschutzzentrum Ruhestein

An der Scharzwaldhochstraße beim Ruhestein liegt das Naturschutzzentrum. Dort finden sich vielfältige Informationen über den  Nationalpark Schwarzwald und sowie über die heimischen Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Regelmäßig werden dort auch erlebbare Ausstellungen angeboten.NatSchutzzentrum

Nach dem Besuch des Naturschutzzentrums kann man noch mit dem Sessellift auf die Höhe fahren oder eine Rundwanderung auf gut ausgeschilderten Wegen unternehmen.

 

http://www.schwarzwald-nationalpark.de/aktuelles/

  Diese Datei herunterladen (Nationalpark Schwarzwald 23405-64256-1-PB.pdf)  Nationalpark Schwarzwald 23405-64256-1-PB.pdf

 

 

 

Montana Freibad

Bei schönem Wetter bietet das Montana-Freibad bei Forbach/Gausbach unter anderem einen 3-Meter-Sprungturm mit grandioser Sicht auf das tief eingeschnittene Murgtal. Ein Schwimmer- und ein Freizeitbecken bieten viel Badespass. Dazu kommen Tischtennisplatten, Kinderspielplatz und eine große Liegewiese, auf der man auch Ball spielen kann. Auch eine nette Cafeteria und ein Kiosk sind vorhanden.

http://www.forbach.de/inhalte/tourismus/aktivitaeten_scchwimmen_montana.html

 

Panoramabad in Freudenstadt

Der Freizeittipp – nicht nur als Schlechtwetterprogramm. Wir Durlacher NaturFreunde bauen das Panoramabad immer gern in unsere Freizeiten ein. In etwa einer Dreiviertelstunde über das Murgtal mit dem Auto zu erreichen, bietet das Bad ein spritziges Tages- oder zumindest Halbtagesprogramm.

Große Rutsche, Schwimmerbecken, 3- und 5-Meter-Sprungturm, Sauna, Dampfgrotte, Außenbecken und der neue Wellnessteil sorgen dafür, dass wir abends immer entspannt und erholt in Erbersbronn zurückkommen.

http://www.panorama-bad.de/de/Home

Badespass in der Raumünz

Baden Raumuenz

Bei schönem Wetter ist die Raumünz im Erbersbronn eine herrliche Abkühlung. Unsere Lieblingsbadestelle ist auf der gegenüberliegenden Seite vom Campingplatz. Dorthin gelangt man zu Fuß über den Wanderweg,der nach  Hundsbach  weiterführt. Im Wasser kann man Staudämme bauen oder Boote fahren lassen. An manchen Stellen ist das Wasser für ein paar Schwimmzüge tief genug.

  

Auf der Suche nach den drei Quellen

Mit gutem Schuhwerk kann man sich mit älteren Kindern (10+)  auf die Suche nach den drei Quellen machen, die etwa 100 Höhenmeter oberhalb von unserem Haus im Wald entspringen

Das Oberflächenwasser sickert durch das poröse Buntsandstein-Deckgebirge und tritt an der Grenze zum Granit (Quellhorizont)  als Quelle an die Oberfläche.

Man geht den steilen Weg am Bach hinter dem Haus zielstrebig aufwärts. Die drei Quellen speisen den Bach, der rechts vom Weg liegt. Wenn der Weg endet, muss man sich am Wasser orientieren. Das Rauschen des  Baches wird immer leiser. Die Quellen sorgen entlang ihres Weges für moosbewachsenen Grund. Es wird immer leiser. Am besten findet man die Quellen also nach Gehör. Daher sollte man leise sein und sich auf sein Gespür verlassen. 

Viel Spass! 

Quellen Ausschnitt klein          

 

Kartenausschnitt aus der TK-Karte 1:25000,
Blatt 7315 Bühlertal ©  Landesamt
für Geoinformation und Landentwicklung
Baden-Württemberg
http://www.lgl-bw.de/lgl-internet/
opencms/de/index.html

 

Ausflüge

 

Baden-Baden

Die mondäne Kurstadt Baden-Baden ist einen Besuch wert. Zu empfehlen ist das Flanieren entlang der Lichtentaler Allee mit ihren schönen Gartenanlagen. Für Kunstinteressierte unbedingt empfehlenswert ist das Frieder Burda Museum mit regelmäßig wechselndem Ausstellungsprogramm.

http://www.baden-baden.de

 

Klosterreichenbach – Naturgolf – Spielplatz – Schwimmbad

18 Kilometer von Erbersbronn entfernt, liegt Klosterreichenbach. Neben der Klosteranlage liegt in einem schönen Park eine liebevoll gestaltete Naturgolfbahn mit 9 Löchern. KLosterreichenbachGespielt wird dies wie Minigolf. Die Bahnen sind aber aus verschiedenen Naturmaterialien wie Holz, Sand oder Rasen. Neben der Anlage ist ein schöner Kinderspielplatz. Das Freibad mit 3-Meter-Sprungturm ist gleich dahinter.

 

 

 

 

 

 

Barfußpfad Dornstetten

Für Kinder und Erwachsene findet man in Hallwangen bei Dornstetten einen schön angelegten Pfad, auf dem man barfüßig eine Strecke von 2,4 km Länge laufen kann. Beläge aus Holz, Steinen, Rindenmulch, Gras, Splitt und Lehm sorgen für Abwechslung an den Füßen. Kinderspielwiese und ein Kneipp-Becken sind in den Pfad integriert. Man kann den Pfad durchaus auch bei regnerischem Wetter laufen, sollte aber warme Socken mitnehmen, um anschließend die Füße wieder aufzuwärmen. Anschließend lohnt sich noch ein Abstecher in die historische Altstadt von Dornstetten.

 

 

 

http://www.barfusspark.deBarfusspfad